Warum ein teurer BH am Ende der Billigere ist

 

Man kann BHs ab 3,99 Euro kaufen, warum dann einen teuren BH wählen?

 

Billige BHs sitzen selten gut. Wer jemals einen guten BH getragen hat, weiß warum: Körbchen klaffen vorne, die Brüste sehen aus wie hartgekochte Eier oder hängen unmotiviert hinunter. Daneben entwickeln sich Beulen an Stellen, wo sie nicht hingehören und die Träger rutschen ständig.

 

Die Bügel stechen an den Achseln, treten nach kurzem aus dem Stoff heraus und die Haken und Ösen schmerzen.

 

Billige BHs in sinnlosen Mengen verstopfen die Schubladen oder überstehen die ersten Wäschen nicht: Manche verlieren die Form, bei anderen verdrehen sich die Körbchen oder die Träger, die Nähte gehen auf und die Accessoires fallen ab.

 

Viele landen schnell wieder in der Tonne und schon kauft man sich wieder einen neuen.

 

Soviel verschwendete Energie, Rohstoffe und letztlich auch Geld!

 

Warum nicht gleich einen guten BH ab ca. 67 Euro kaufen und zehn bis vierzehn Jahre tragen.

 

Wer einmal einen richtig guten BH gekauft hat, zieht keinen anderen mehr an! 

 

Also lieber gleich mit guter Qualität anfangen? Spart Geld, Rohstoffe und Nerven.

ZEHN FAKTEN, warum ein teurer BH teuer ist:

 1. Ein BH ist von allen Kleidungsstücken das komplexeste.

2. Ein hochwertiger BH besteht aus 45 Teilen: mehr als doppelt so viele wie bei einem preiswerten Modell.

3. Das Zusammennähen eines wertvollen BHs dauert viel länger als bei einer Marke aus einem preiswerteren Segment.

4. Schöne Lingerie besteht aus teuren Materialien wie Spitze, Seide und Stickerei, die auch heute noch nicht billig gefertigt werden können:

5. Schleifchen müssen von Hand gebunden werden, Verzierungen in Handarbeit aufgestickt, Träger manuell geflochten ...

6. Begutachten Sie die Haken- und Ösenverschlüsse am BH. Die verwendeten Materialien sollten hautfreundlich, ohne scharfe Kanten und stabil sein.

7. Ein Bügel verschönert die Form der Brust und stützt sie. Er darf nicht reiben oder drücken oder sich aus dem Stoff schieben. Daher wird er zusätzlich in eine extra angefertigte Hülle gesteckt. Man fühlt ihn also nicht.

8. Die Geheimnisse eines stabilen BHs befinden sich innen: Dort sind oft Tüllstücke versteckt. Sie verstärken die Festigkeit und zentrieren die Brüste.

9. Damit die perfekte Passform garantiert werden kann, dienen handgezeichnete Schnittmuster als Grundlage.

10. Neue Modelle werden von Frauen aus einer Testgruppe vorab getragen. Eventuelle Passformmängel können zuverlässig beseitigt werden.